Responsive images placeholder

MYKITA / Damir Doma

Die intensive Auseinandersetzung mit Formen, Farben und Materialien schuf das Fundament für die MYKITA / Damir Doma Kollaboration. Inspiriert von dem Gedanken die traditionelle runde Form der intellektuellen Avantgarde in die Moderne zu übertragen und dabei eine zeitgenössische Werkreihe zu erschaffen, entstand der erste Zyklus der MYKITA / Damir Doma Kollaboration: Die Modelle DD01, DD02, DD03 und DD04. Tragendes Gestaltungselement der Kollektion sind die offen zur Schau gestellte Konstruktion und der progressive Umgang mit Materialien. Alle Brillen werden im MYKITA HAUS in Berlin gefertigt, wo klassisches Manufakturhandwerk auf moderne Technologien trifft. Das macht die MYKITA / Damir Doma Kollektion zur zeitgemäßen Interpretation eines modernen, luxuriösen und zugleich technischen Produkts.
Responsive images placeholder
MYKITA ist eine moderne Manufaktur, die präzises Handwerk mit neuen Technologien verbindet. Die stetige Suche nach Innovation, der visionäre Umgang mit Materialien und eine langjährige Erfahrung im Brillendesign zeichnen die Kollektionen von MYKITA aus. Maßgeblich für den Erfolg der 2003 gegründeten Brillenmanufaktur ist die ganzheitlich gelebte Unternehmensphilosophie, die Expertise aus allen Bereichen unter einem Dach vereint: dem MYKITA HAUS. Ein autarkes Netzwerk von Partnern umspannt diesen Ort und ermöglicht interdisziplinäre Forschung und den Transfer von Technologien. Die holistische Denkweise findet auch in den MYKITA Shops ihren Ausdruck: Das selbst entwickelte Retail-Konzept vereint die hauseigene Ästhetik mit optometrischer Präzision, made in Germany.
Responsive images placeholder
Damir Doma ist Gründer und Direktor der Marke Damir Doma. Der in Kroatien geborene Designer wuchs im Atelier seiner Mutter in Deutschland von Schnittformen umgeben auf. Nach dem Studium des Modedesigns in München und Berlin, das er 2004 erfolgreich abschloss, sammelte er erste Erfahrungen in den Ateliers der Antwerpener Designer Raf Simons und Dirk Schönberger. 2007 zog er nach Paris, wo er seine erste Herrenkollektion 2007 präsentierte. Nur drei Jahre später folgte die erste Prêt-à-Porter Kollektion für Damen. 2015 verlegte die Marke Damir Doma ihre Modepräsentationen nach Mailand, wobei der Zusammenhang zwischen den Herren- und Damenkollektionen durch deren Gemeinsamkeiten in kreativem Impuls, Schnitt und Material gestärkt wurde.

Die Kollektionen von Damir Doma spiegeln das nahezu melancholische Streben nach Gelassenheit wider. Seine Entwürfe, eine perfekte Liaison aus groben und filigranen Materialien, zeichnen sich durch das Spiel zwischen Proportion und Stoffmischung aus. Die Silhouetten Domas verweisen auf zahlreiche Inspirationen aus der Welt der Kunst und Architektur, wobei jeder Anflug von Zierrat der Reinheit der Form geopfert wird. Ein gewisser Hang zur Uniform und das Spiel von Licht und Schatten ziehen sich wie ein goldener Faden durch sein Werk. Seine Werke stellen gültige Modewerte oft in Frage und bieten der Identität des Trägers verschiedene Möglichkeiten, sich auszudrücken, wobei androgyne Elemente auf interkulturelle und historische Kleidervorstellungen treffen.


www.damirdoma.com
 
 
 
 
 
 
 
 
/
MYKITA glasses & sunglasses